Klimaschutzkonzept wird weiter verfolgt

27.05.2020 Im heutigen Umwelt- und Verkehrsausschuss wurde unter anderem der Antrag der SPD auf Entwicklung eines Klimaschutzkonzeptes beraten. Die Verwaltung hat in ihrer Beschlussvorlage von der Zustimmung des Antrags wegen fehlender Mittel im Haushalt abgeraten.

Es folgte eine umfassende Ansprache des Referenten für Klimaschutz, Michael Fritsch von den GRÜNEN. Er stellte klar, dass der Freistaat wegen des dringenden Handlungsbedarfs das Jahr 2030 als Ziel für eine klimaneutrale Verwaltung im Freitaat im Bayrischen Naturschutzgesetz formuliert habe. Fehlendes Budget könnte keine Begründung sein, den lokalen Beitrag zur Vermeidung einer Klimakatastrophe zu verschieben.

Nach einer intensiven Diskussion beschloss der Gemeinderat einstimmig, den Antrag auf ein Klimaschutzkonzept weiterzuverfolgen. Die Verwaltung wird dazu, gemeinsam mit dem Klimareferenten, die nächsten Schritte evaluieren und diese in den nächsten Sitzungen darstellen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel